Veröffentlicht am

Clean Fleet Pilotphase abgeschlossen

Ende 2019 wurde die Pilotphase von Clean Fleet mit dem Schlussbericht an das Bundesamt für Energie erfolgreich abgeschlossen. Das Ziel des 2018 und 2019 durchgeführten Pilotprojekts lag darin zu testen, ob das Programm Anklang findet, und in Zusammenarbeit mit Firmen die operativen Funktionen zu testen. Ein Herzstück von Clean Fleet ist das webbasierte Transaktionsportal, auf welchem Flottenbetreiber einen von drei zur Verfügung stehenden CO2-Absenkpfade auswählen und ihre Neuwagenflotte laufend erfassen können.

Ein Hauptergebnis des Clean-Fleet-Pilots sind die wertvollen Rückmeldungen zum neu entwickelten Transaktionsportal. Es hat sich gezeigt, dass das Portal stabil funktioniert, weitgehend selbsterklärend ist sowie, dank der Hinterlegung von Fahrzeugdaten aus der Targa Datenbank des Astras, einfach zu bedienen ist. Die eingegangenen Rückmeldungen beziehen sich weitgehend auf Ausbauwünsche. So z.B. die Möglichkeit, nebst den CO2-Werten der Neuwagen auch jene der gesamten eingesetzten Flotte sowie die nebst den offiziellen Test- auch die realen Verbrauchs- und CO2-Werte erfassen zu können.

Aktuell laufen die Vorbeitungen für die definitive Einführung von Clean Fleet, vorerst in der Deutsch-Schweiz.